Textversion
News Rezepte weitere Rezepte... Infos Ideen Impressionen Gästebuch Forum Büchershop
Startseite weitere Rezepte... Lebkuchen

weitere Rezepte...


English Wedding Cake Himmlische Frühlingstorten Erdbeertorte Omas Kuchenrezept Omas Diplomatenkuchen Toskana Kirschtorte Venedig Kirschtorte Torte für einen besonderen Tag Lebkuchen

Nährwerttabelle Lebkuchen

Barrierefreiheit Kontakt Newsletter Impressum Haftungsausschluss Datenschutz Von A-Z Sitemap

Lebkuchen

Weihnachtszeit = Lebkuchenzeit

Lebkuchenhaus

Viele Begriffe prägen den Lebkuchen welcher auch unter den Namen Pfefferkuchen, Gewürzkuchen oder Honigkuchen bekannt ist. Dabei wird er Lebkuchen hauptsächlich in der Weihnachtszeit gebacken.
Wir der Namen Honigkuchen bereits sagt, ist in einem Lebkuchen außer Honig meistens auch noch andere Gewürze beigemischt.

Die Hauptgewürzutaten sind:

Auf Wunsch können zusätzliche Zutaten beigemischt

Da bereits frühere Kulturen mit Honig backten, ist es nicht verwunderlich das bereits in Grabbeigaben der alten Ägypter Honigkuchen gefunden wurden. Diese kleine gewürzte Kuchen datierte man auf das Jahr 350 v. Chr. zurück.
Auch die Römer kannten den Honigkuchen und verspeisten diesen das ganze Jahr über.

In Europa nördlich der Alpen wurde der Lebkuchen ca. 1300 in großen Städten wir Ulm oder Nürnberg bekannt. Durch die damals exotischen Zutaten, konnte der Lebkuchen damals seinen Siegeszug aus bedeutsamen Handelsstädten antreten.

Im deutschsprachigen Haus wurden aus Lebkuchenplatten ein „Knusperhäuschen“ gebaut und mit Zucker und Zuckerfiguren verziert. Das Thema beruhte auf dem Märchen von Hänsel & Gretel.

Nur in Russland ist der Lebkuchen in dieser Form noch erhalten geblieben. In anderen Ländern ist dieser kaum zu finden.

Eine Abwandlung des Lebkuchens ist der Aachener Printen. Dieser wird nicht mit Honig gesüßt, sondern mit Zuckerrüben Sirup. Auf Grund der Napoleonischen Kontinentalsperre wurde Honig aus England, bzw. aus Amerika nicht mehr eingeführt. Die Aachener Printenbäcker mussten auf andere Zutaten und Gewürze ausweichen.
Die Überlieferung sagt, dass die Printenbäcker sich über den Boykott durch Napoleon ärgerten und aus diesem Grund einen Printen herstellten, der Napoleon darstellen sollte. Dabei wurde dem Gebäck der Kopf immer zuerst abgebissen.
Zuckerfiguren zum Knusperhäuschen / Lebkuchenhaus finden Sie hier:
Hier gibt Informationen zur Nährwerttabelle des Lebkuchens:

Zutaten:

Für den Teig Zusätze: Wahlweise:
1 Ei 250g Honig 100g gemahlene Mandeln
250 g Zucker 1 Teelöffel Zimt 30g Kakao
150g Butter 2 Teelöffel Lebkuchengewürz 150 g Puderzucker
450g Roggenmehl (Osteuropäischer Lebkuchen) oder wahlweise Weizenmehl (Deutscher Lebkuchen) 1 Teelöffel Pottasche (aus der Apotheke) 50g Orangeat
  2 Esslöffel Zitronensaft 50g Zitronat
  3 Esslöffeln Rum (Kindergerecht kann auch Wasser benutzt werden)  

Zubereitung:

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten pro Blech
Backzeit vorheizen für den Teig: ca. 45 Minuten bei 180°C

Zuckerfiguren fürs Knusperhäuschen

der-ideen-shop


 

Informationen

Schwierigkeitsgrad mittel  
Anlass / Anlässe Weihnachtszeit  
Kindgerecht Ja, sofern statt Rum Wasser verwendet wird  
 

Nährwerttabelle Energie Gehalt

Närwerttabelle komplett

Die Nährwerttabelle komplett besteht aus folgenden Daten:

 

Klicken Sie hier, um die Tabelle zu öffnen.

 

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

 

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 63.

Druckbare Version